Die Drehmaschine findet ihren Platz

Nach einigen Apassungen und Vorbereitungen der Halle, wo die 2-Achsen-Drehmaschine DMG MORI nun steht, und vielen Stunden mit Monteuren, ist es nun geschafft. Das neue 5 Tonnen schwere Prunkstück steht auf eigenen Füssen, ist nivelliert, am Strom angeschlossen, ausgetestet und läuft. Nun dürfen unsere Werkzeugmacher ran. Sie sollen noch geschult werden. Einige Bediengriffe und Abläufe sind bekannt, anderes muss aber neu dazu gelernt werden.

Datenblatt der Maschine anfordern

Die Drehmaschine wurde auf Rollen hereingeschoben. Diese müssen nun ganz sachte und langsam unter der Maschine entfernt werden. Das dauert und die Monteure müssen sehr vorsichtig sein.
Unsere Werkzeugmacher werden geschult, durchlaufen ein individuelles Programm. Der Touch-Screen funtkoniert natürlich auch mit fettigen Fingern.
Die ersten Werkzeuge gehen bald in Produktion und wir werden hier gerne weiter berichten wie das aussieht. Möchtest du informiert werden, wenn wir neue Bilder haben?

Informiere mich, wie es weitergeht